Im Vergleich zu anderen Ländern, sind die Datenschutzbestimmungen in Deutschland für die Nutzer sehr günstig. Nichtsdestotrotz gibt es viele Gründe, warum Menschen in Deutschland für verschiedene Online-Aktivitäten einen VPN nutzen sollten, was nicht zuletzt an der Tatsache liegt, dass die NSA in der Vergangenheit mit dem Bundesnachrichtendienst (BND) zusammengearbeitet hat.

2014 wurde beispielsweise ein Angestellter des BND verhaftet, weil er vertrauliche Informationen mit der NSA geteilt hatte. Etwas später im gleichen Jahr veröffentlichte Wikileaks umfassende Dokumente der Deutsch-Amerikanischen Nachrichtendienstes. Es gibt auch Berichte, denen zufolge der BND täglich Metadaten in Höhe von 220 Millionen gesammelt hat. Diese Berichte enthalten die Dauer, den Standort und die Identitäten von Menschen, die online, telefonisch oder via Satellit kommuniziert haben.

Alles in allem sind die deutschen Bestimmungen hinsichtlich P2P File Sharing raubkopierter Inhalte eindeutig. Die Anwaltskanzleien in dem Land arbeiten beispielsweise bekanntlich mit den Internet-Anbietern zusammen, um Torrent-Nutzer zu fassen. Was die Nutzung von urheberrechtlichem Material betrifft, sind die Gesetze des Landes jedoch unklar: eine begrenzte Nutzung von urheberrechtlich geschütztem Material zu künstlerischen oder erzieherischen Zwecken ist auch ohne Einverständnis des Urhebers erlaubt. Dies sind nur einige der Gründe, warum man in Deutschland mit einem VPN besser dran ist.

Ein VPN verschlüsselt Ihre gesamten Online-Daten und schleußt sie durch zwischengeschaltete Server an Standorten Ihrer Wahl. Folglich können Regierungseinrichtungen, Internet-Anbieter und Hacker Ihren Traffic nicht überwachen. So können Sie beispielsweise Zensuren innerhalb Ihrer Organisation oder Ihres Landes umgehen. Indem Sie Ihren Standort und Ihre richtige IP-Adresse vor Apps und Webseiten verbergen, kann ein VPN geografisch beschränkte Inhalte auf Streaming -Diensten wie Hulu und Netflix entsperren.
VPN-Dienste sind nicht alle gleich. Damit ein VPN in Deutschland nützlich ist, muss er Funktionen wie ein OpenVPN Protokoll, eine No-Logs Politik, die Entsperrung geografisch beschränkter Inhalte, eine leistungsstarke Verschlüsselung sowie eine tolle Leistung (Stabilität und Geschwindigkeit) bieten.

Das sind unsere 5 besten VPNs für Deutschland.

  1. ExpressVPN

ExpressVPN steht aus verschiedenen Gründen oft an der Spitze der meisten VPN-Listen. Er speichert weder Nutzungsdaten noch persönliche Informationen. Sein standardmäßiges Protokoll ist OpenVPN, welches die Nutzung einer leistungsstarken und marktführenden Verschlüsselung, perfekte Geheimhaltung, starke Authentifizierung und einen integrierten Kill Switch garantiert, der die Internetverbindung abbricht, falls die VPN-Verbindung unterbrochen wird.

Neben der Entsperrung des Netflix-Pakets für viele andere Länder, verschafft ExpressVPN Ihnen auch Zugang zu anderen geografisch beschränkten Streaming-Diensten wie BBC iPlayer und Hulu. Wenn Sie wissen wollen, welche Server sich am besten für bestimmte Anforderungen eignen, steht Ihnen der 24/7 Live Chat des Anbieters zur Verfügung. Schließlich bietet dieser VPN intuitive Apps für MacOS, Windows, Linux, Android, iOS und ausgewählte Router.

Hier klicken, um ExpressVPN zu besuchen

 

  1. NordVPN

Dieser VPN bietet eine 256-bit AES Verschlüsselung, eine No-Logs Politik, OpenVPN-Protokoll und einen integrierten Kill Switch. Zu den weiteren Funktionen gehört ein Tor-over-VPN, doppelter VPN, super schnelle Server, die auf spezifische Zwecke zugeschnitten sind und Anti-DDoS Server.

NordVPN ist eine solide Option zur Entsperrung von geografisch beschränkten Inhalten und bietet Ihnen die Möglichkeit, bestimmte Server für Hulu, BBC iPlayer, Netflix und andere Streaming-Dienste auszuwählen. Außerdem sind bis zu sechs Verbindungen gleichzeitig möglich und es gibt Apps für Mac, Windows, Android und iOS, und Sie haben einen erstklassigen VPN-Dienst.

Hier klicken, NordVPN zu besuchen

 

  1. IPVanish

Dieser Anbieter ist einer der wenigen, der alle Server in seinem Netzwerk selbst besitzt und betreibt und nicht auf die Server dritter Parteien zurückgreift. So haben noch weniger Leute Zugriff auf Ihre Daten. Des Weiteren speichert IPVanish weder Ihre Metadaten noch Ihren Traffic. Aus diesem Grund ist er der am besten geeignete Torrent -VPN, was erklärt, warum er bei Kodi -Nutzern so beliebt ist. Der Dienst bietet Authentifizierung und Verschlüsselung auf Militärniveau.

Ein Nachteil ist, dass IPVanish Hulu und Netflix nicht entsperren kann. Er verschafft Ihnen allerdings Zugang zum BBC iPlayer und den meisten anderen Streaming-Diensten. Zu den unterstützten Geräte-Plattformen gehören MacOS, Windows, Android und iOS.

Hier klicken, um IPVanish zu besuchen

 

  1. CyberGhost

CyberGhost Pro hat seinen Sitz in Rumänien und hat seinen Service erst vor kurzem komplett erneuert, nachdem der Besitzer gewechselt hat und die Anzahl der Server von ein paar hundert auf 1000 erhöht wurde. Dieser Dienst speichert keine Logs Ihrer Online-Aktivitäten oder persönlicher Informationen. Sein OpenVPN-Protokoll ist in eine 256-bit AES Verschlüsselung eingeschlossen.

CyberGhost hat in unseren Tests im Hinblick auf Geschwindigkeit und Stabilität gut abgeschnitten und Netflix und andere Streaming-Dienste zuverlässig entsperrt.

Hier klicken, um CyberGhost zu besuchen

 

  1. StrongVPN

Was Ihre Metadaten und Ihren Traffic betrifft, bleibt dieser Anbieter seiner No-Logs Politik treu. Er bietet mehrere VPN-Protokolle, darunter OpenVPN sowie eine undurchdringliche standardmäßige 256-bit AES Verschlüsselung. StrongVPN ist einer der wenigen Dienste, die Netflix und Hulu entsperren können. Bei diesem VPN gibt es keine Daten- oder Bandbreitenbeschränkungen. Er bietet Clients für Android, iOS, Mac und Windows. (Auch wenn der Windows Client nicht besonders beeindruckend ist.)

Hier klicken, um StrongVPN zu besuchen

 

Sind gratis VPNs in Deutschland gut?

Gratis VPNs sind auf dem Markt nicht gerade Mangelware und sie können ziemlich verlockend sein, vor allem, wenn Sie ein kleines Budget haben. Es kann jedoch bei diesen Diensten zu Problemen kommen.

Erstens sind sie nicht so zuverlässig und schnell wie Premium VPN-Dienste. Zweitens beeinträchtigen viele gratis VPN-Dienste die Privatsphäre und die Sicherheit der Nutzer. Zudem nutzen viele die privaten Nutzerdaten aus, tracken die Online-Aktivitäten der Kunden und verkaufen sie an den Höchstbietenden.

Die paar Dollar, die man durch die Nutzung eines gratis VPN-Dienstes in Deutschland spart, sind es nicht wert. Sie sollten lieber auf einen Premium-Anbieter setzen.