Pornhub bietet ein Tool, mit dem Sie diskret surfen können. Wie sie vor kurzem verkündet haben, führen sie VPNhub, einen gratis VPN ein.

Bei einem VPN handelt es sich um eine Technologie, die Ihren gesamten Traffic über einen dazwischengeschalteten Server, um Ihre Identität und Ihren Standort zu verbergen und es so aussehen zu lassen, als würden Sie eine Webseite vom Standort des VPN-Servers aus aufrufen. Ein VPN verschlüsselt Ihren Traffic zudem.

Kurzum, ein VPN ist genau das Privatsphäre- und Sicherheitstool, das Besucher von Webseiten mit Videos für Erwachsene brauchen, um ihre Spuren zu verwischen.

kann ich VPNHub vertrauen

Natürlich gibt es viele Gründe, warum Menschen VPNs benutzen. Viele VPN-Nutzer greifen jedoch auf die Technologie zurück, um Beschränkungen zu umgehen, wenn Sie Webseiten mit Videos für Erwachsene aufrufen. In vielen Ländern wird Internet Pornografie von der Regierung zensiert. Das ist allerdings nicht nur in religiösen und konservativen Ländern in Afrika, Asien und dem Mittleren Osten, wo Pornos verboten sind, der Fall. Auch die Britische Regierung ist gerade dabei, ein Gesetz für die Sperrung von Online Pornos zu entwickeln.

Der Konsum von Pornos ist in einigen Ländern gesetzeswidrig. Das heißt, dass Menschen, die sich pornografische Inhalte ansehen Gefahr laufen, verfolgt zu werden. In anderen Ländern werden pornografische Webseiten hingegen nur beschränkt. Internet-Anbieter in China sperren Pornoseiten beispielsweise nur, doch die Regierung macht sich nicht die Mühe, Menschen zu verfolgen, die sich dennoch Zugang zu Videoseiten für Erwachsene verschaffen.

Die gesetzliche Regelung bezüglich Pornografie ist von Land zu Land verschieden und die Grenze zwischen dem, was legal und dem, was illegal ist, ist meistens nicht ganz klar. Am schnellsten treten Regeln für Material in Kraft, das eindeutig Hardcore ist und nicht für Inhalte, die als „Kunst“ gelten könnten. Einige Länder mögen zwar Anti-Porno-Gesetze haben, doch die Durchsetzung ist eher lax.

Die Aufrechterhaltung von Privatsphäre und Sicherheit beim Ansehen von Pornos

Die Verwendung eines VPNs ist eine zuverlässige Möglichkeit, Porno-Webseiten in einem Land aufzurufen, wo sie gesperrt sind und dabei unerkannt zu bleiben. Darauf zu achten, dass Ihre Daten verschlüsselt bleiben ist der beste Weg, um außerhalb der Reichweite Ihres Internet-Anbieters, von neugierigen Regierungsbehörden und von Hackern zu bleiben.

Es sollte jedoch erwähnt werden, dass auch wenn ein starker VPN verhindert, dass Dritte Ihre Online-Aktivitäten sehen, wir dieses Tool nicht für Länder empfehlen, in denen der Konsum von Erwachsenenvideos gesetzlich ausdrücklich verboten ist. Bevor Sie fortfahren, sollten Sie sich sorgfältig über die jeweiligen Vorschriften und Gesetze informieren.

Nun, da Sie wissen, warum ein VPN wichtig ist, um Pornos ansehen zu können, fragen Sie sich wahrscheinlich, ob VPNhub von Pornhub dafür geeignet ist. Die Antwort ist einfach, wenn auch nicht wenig überraschend: Das Kerngeschäft von Pornhub sind Inhalte für Erwachsene, also nein! Wie bei jedem anderen technischen Produkt bekommen Sie die beste Qualität von Marktführern, die Ihren Nutzern die beste und neuste Technologie bieten.

Bei der Auswahl eines VPN für Pornos oder andere ähnliche Zwecke, sollten Sie einige grundlegende Punkte berücksichtigen. Unsere Experten haben die folgenden Kriterien verwendet, um die Optionen auf fünf VPNs zu beschränken, die wir Ihnen für den Konsum von Pornos empfehlen.

  • Schnelle, zuverlässige Downloadgeschwindigkeiten für qualitativ hochwertige Videos
  • Starke Verschlüsselung, um Ihre Online-Aktivität zu verbergen
  • Ein großes, weltweites Server-Netzwerk
  • Eine Kill Switch Funktion, um den gesamten Traffic auszuschalten, falls die VPN-Verbindung unterbrochen wird

Unsere Top 5 VPNs für Pornos

  1. ExpressVPN

Ausgestattet mit der wirkungsvollsten Verschlüsselungs-Technologie auf dem Markt und einem großen Server-Netzwerk in mehr als 90 Ländern, bietet ExpressVPN seinen Nutzern höchst intuitive Apps für MacOS, Windows, iOS, und Android. Dank des schnellen und zuverlässigen Netzwerks des VPNs können Sie sich hochauflösende Inhalte ansehen. Zudem bietet er eine Kill Switch Funktion, die als „Netzwerk Lock“ bezeichnet wird.

  1. NordVPN

NordVPN belegt mit seinem breiten, weltweiten Server-Netzwerk, einschließlich des Asiatisch-Pazifischen Raums, Lateinamerika, dem Mittleren Osten und Afrika, den zweiten Platz auf unserer Liste. Wenn Ihnen insbesondere die Privatsphäre am Herzen liegt, ist das der perfekte VPN für Sie, da er eine No-Logs Policy, Verschlüsselung auf höchstem Nievau und dedizierte Server mit zusätzlichen Sicherheitsfunktionen wie „Tor Over VPN“ und „Double VPN“ bietet. Wie ExpresVPN, haben auch sie einen Kill Switch.

  1. IPVanish

Dieser VPN ist eine tolle Alternative für die ersten beiden. Er verfügt über 600 Server auf fünf Kontinenten. Neben einer beeindruckend schnellen Verbindung und einer starken Verschlüsselung, hat IPVanish einen benutzerfreundlichen VPN Client sowie eine App für MacOS, Windows, iOS und Android. Für den Fall, dass Ihre Verbindung unterbrochen wird, ist der Kill Switch des VPNs sehr praktisch.

  1. VyprVPN

Dieser VPN-Anbieter besitzt und betreibt alle Server, einschließlich der im Mittleren Osten, Afrika und Asien, selbst. Die Nutzer dieses Dienstes genieße,n dank der dedizierten physischen Server und der starken Verschlüsselung des Anbieters, Streaming-Inhalte über eine schnelle Verbindung mit geringen Latenzzeiten. Sollte die VPN-Verbindung aus irgendeinem Grund unterbrochen werden, können Sie sicher sein, dass Ihr Online Traffic auf keinen Fall in Ihr ISP-Netzwerk fließt, da die Apps und Clients von VyprVPN mit einer Kill Switch Funktion ausgestattet sind.

  1. PureVPN

Außer der Antarktis werden die Server von PureVPN auf jedem anderen Kontinent gehostet. Ihr Netzwerk deckt 121 Länder ab. Dieser VPN-Dienst, der benutzerfreundliche Apps für MacOS, Windows, iOS und Android im Angebot hat, zeichnet sich durch Zuverlässigkeit und Schnelligkeit aus. Der enthaltene Kill Switch stoppt den Traffic, falls die Verbindung unterbrochen wird.

Sie sollten einen VPN für Erwachseneninhalte nur in Ländern verwenden, in denen sie legal sind

Nur weil Sie sich in einem Land befinden, in dem Pornos nicht gesetzeswidrig oder beschränkt sind, bedeutet das nicht, dass Sie nicht trotzdem von einem VPN profitieren. Oft sind Pornoseiten voller schädlicher Werbeanzeigen, welche oft aggressiv vorgehen, um Nutzer zu tracken.

Diese Anzeigen können dazu dienen, Ihre Online Aktivität nachzuverfolgen und können Ihr Gerät mit Adware, oder schlimmer noch Software infizieren. Wenn Sie keinen VPN verwenden, kann das dazu führen, dass Ihr Browser selbst auf Webseiten, die mit derartigen Inhalten nichts zu tun haben, explizite Ads anzeigt.

Ohne VPN kann Ihr Internet-Anbieter außerdem Ihre privaten Daten und Ihr Online Verhalten überwachen. Fragen Sie sich selbst: Fühlen Sie sich bei dem Gedanken wohl, dass jemand da draußen genau weiß, welche Inhalte Sie sich online ansehen?

Wenn Sie eine IP-Adresse verwenden, die auch von vielen anderen Nutzern Ihres VPN-Dienstes geteilt wird, ist es für Ihren Internet-Anbieter unmöglich, Ihre Online Aktivität nachzuverfolgen. Wenn Sie Ihre VPN-Verbindung aktivieren, bevor Sie Pornoseiten öffnen, wird es für Ihren Internet-Anbieter, die Regierung oder sonst irgendjemand schwierig, zu sehen, welche Inhalte Sie konsumieren.